Journey into a new life

Journey into a new life

Der Mini-Magen-Bypass auch Omega-Loop Eingriff genannt, wird als schnelle und effektive Alternative für den Standart-Magenbypass angesehen. Das ist auch der Grund warum sich immer mehr Patienten in der Türkei und weltweit für diesen Eingriff entscheiden.

Adipositas oder Fettleibigkeit entwickelt sichimmer mehr zu einer Art Volkskrankheit. Selbst bei Kindern und Jugendlichen tritt deutliches Übergewicht inzwischen vermehrt auf. Ein falsches Essverhalten und die mangelnde Bewegung sind hierbei in der Regel die Hauptgründe. Die Folgen von Übergewicht können Stoffwechselstörungen, Herz-Kreislauf- Erkrankungen oder Diabetes sein. Auch auf die Lebenserwartung wirkt sich Übergewicht negativ aus.

Herz und Kreislauf werden durch das Übergewicht besonders beansprucht. Bereits geringe körperliche Belastungen werden zu einem anstrengenden Unterfangen. Das liegt einerseits an der Gewichtslast, aber auch daran, dass insgesamt mehr Gewebe durchblutet werden muss.
Die eingeschränkte körperliche Leistungsfähigkeit macht sich in erster Linie durch Kurzatmigkeit beziehungsweise Atemnot bemerkbar. Diese entsteht, wenn Herz undLungeden erhöhten Sauerstoffbedarf nicht kompensieren können und somit ein Sauerstoffmangel imBlutund im Gewebe herrscht.

Das Team von Aesthetic med Turkey freut sich, dass Sie den Schritt für einen neues Leben mit mehr Lebensqualität entschieden haben. Wir beraten Sie gerne umfassend über die verschiedenen operativen Behandlungsmethoden am Magen in der Türkei. 

Der Mini-Magen-Bypass

Der "Minibypass" ist ein neues, zunehmend häufig verwendetes Verfahren in der Türkei. Die hohe Qualität der Operationen vor, während und nach dem Eingriff sowie die günstigen Magenbypass Kosten in der Türkei sind gute Gründe für viele Patienten.

Bei dem Mini-Magen-Bypass handelt es sich um eine Variante des Magenbypasses. Der Vorteil dieser Methode ist eine kürzere Operationszeit und Risikoreduktion wegen der Einsparung einer Nahtverbindung im Gegensatz zum Roux-Y-Bypass und einer eventuell stärkeren Gewichtsabnahme.
Der Omega-Loop-Bypass unterscheidet sich vom Standart-Bypass dadurch, dass eine etwas größere Magentasche gebildet wird, die dann mit dem Krummdarm 200-250 cm nach dessen Beginn verbunden wird. Für dieses Verfahren muss der Dünndarm nicht abgetrennt werden. Die Nahrungspassage umgeht somit Teile des Magens, den Zwölffingerdarm und die ersten 200-250 cm Dünndarm.


Wir von Aesthetic med Turkey bringen Sie mit spezialisierten Fachchirurgen in der Türkei zusammen. Unser Team steht Ihnen für Fragen rund um das Thema Magenverkleinerung in der Türkei jederzeit zur Verfügung. Es ist uns wichtig Sie umfassend über die verschieden Methoden zu beraten, sodass Sie sich während der Behandlung und des gesamten Aufenthalts wohl und gut aufgehoben bei uns fühlen.
 

Wie erfolgt die Mini-Magen-Bypass- OP in der Türkei?

Der Mini-Magen-Bypass Omega-Loop ist eine bariatrische Operation, und somit eine Operation zur Behandlung von Übergewicht. Der Patient wird einen Tag vor der Operation in der Klinik aufgenommen. An diesem Tag wird die Voruntersuchung durchgeführt.

Im Rahmen der Voruntersuchungen kann der Arzt mögliche Risiken feststellen, jedoch auch Komplikationen vor und während der Operation vermeiden. Die Operation wird in Vollnarkose ausgeführt und nimmt 1bis 1,5 Stundenin Anspruch. Sie erfolgt mit der Schlüssellochtechnik- durch kleine Schnitte in den Bauch.

Bei diesem Eingriff wird ein kleiner Teil des Magens abgetrennt und dadurch ein Schlauchmagen gebildet. In Folge wird der Dünndarm an den oberen Teil des Magens genäht. Der gebildete Schlauchmagen hat jetzt die Eigenschaft des Magens und kann nur noch wenig Nahrung aufnehmen. Die getrennte Magenhälfte befindet sich immer noch im Körper und produziert weiterhin die notwendigen Enzyme und Sekrete für die Verdauung. 
Dieser Eingriff dient zur Unterstützung auf dem Weg des Gewichtsverlustes. Mit einer gesunden Ernährung und regelmäßigem Sport kann der Erfolg deutlich verbessert werden.
Die kurzfristigen Ergebnisse zeigen eine sehr gute Wirkung in Bezug auf die Gewichtsabnahme und Beeinflussung von Nebenerkrankungen wie zum Beispiel einer Zuckerkrankheit.
 

Welche Risiken und Komplikationen können auftreten?

Jeder operative Eingriff birgt gewisse Risiken, auch in Abhängigkeit der körperlichen Konstitutiondes Patienten. Eine Änderung des Essverhaltens und daraus resultierend des Lebensstils ist wie bei jedem bariatrischen Eingriff für den Erfolg unabdingbar. Eine lebenslange Einnahme von Vitaminen und Spurenelementen ist erforderlich, um Mangelerscheinungen vorzubeugen.

Behandlungsdauer

1-3 Stunden

Krankenhausaufenthalt

4-5 Tage

Regeneration

2 Tage
Sofort kostenlos Kontakt über WhatsApp