Journey into a new life

Journey into a new life

Es entscheiden sich immer mehr Menschen mit Übergewicht für eine Magenverkleinerung. Dabei stellen sich die Patienten oft die Frage, ob dieser Eingriff gefährlich sogar tödlich ist.

Ist eine Magenverkleinerung gefährlich?

Die Magenverkleinerung sollte erst ins Gespräch kommen, wenn auch die letzte Methode zur Gewichtsreduzierung versagt hat.
Wenn die Magenverkleinerung der letzte Ausweg ist, stellt sich die Frage " Wer" sich für diese Operation eignet.
  • Personen mit BMI über 35.
  • Personen, die alle üblichen Methoden zur  Gewichtsreduktion erfolglos probiert haben  und bei denen keine Diät gewirkthat.
  • Personen, die Begleiterkrankungen wie Diabetes oder Bluthochdruck haben.
  • Personen, bei denen auch der Hausarzt diese Operation als letzten Weg zum Normalgewicht sieht.
Es gibt zwei häufig angewendete Methoden, den Magen zu verkleinern um ein schnelles Sättigungsgefühl zu erreichen.
Bei einer Schlauchmagen-OP wird 80-90% des Magens entfernt, so dass nur ein Schlauchförmiger Rest erhalten bleibt. Bei einem Magenbypass wird ebenso ein Stück vom Magen abgetrennt und der Rest direkt mit dem Dünndarm verbunden. Dadurch können Patienten weniger Nahrung aufnehmen. Zudem passiert die Nahrung eine geringe Strecke im Dünndarm, wodurch weniger Nahrung verdaut werden kann.
 
Eine Magenverkleinerung ist ein unumkehrbahres Verfahren in einem an sich funktionierenden Körper  und aus diesem Grund alles andere als harmlos.
Neben der tatsache, dass jede Operation Risiken birgt, sind es auch die Spezifischen Risiken einer Magenverkleinerung, die nicht nur im OP-Saal auftreten können, sondern auch Monate oder Jahre nach dem Eingriff.
 
Heutzutage blenden wir die allgemein Risiken einer OP oft aus, da sie besonders selten vorkommen und Routine Operationen in der Regel gutgehen.
 
Mögliche Nebenwirkungen einer Narkose:
• Überkeit
• Vorübergehendes Muskelzittern, Schäden an Zähnen, Lippen, Kehlkopf oder Stimmbänder
• Herz-Kreislauf-Probleme
 
Die typischen Nebenwirkung, die eine Magenverkleinerung Operation betreffen:
• Übelkeit
• Bauchschmerzen
• Blähung
• Völlegefühl
 
Aber auch Muskelschwund und Nährstoffmangel können Begleiterscheinungn nach dieser Operation sein. In wenigen fällen leiden die Patienten nach der Magenverkleinerung am Dumping-Syndrom

Sofort kostenlos Kontakt über WhatsApp